Der Organismus ist ein sich selbst regulierendes System.



Traumatische Kräfte verankern sich im Körper und bilden unphysiologische Achsen. Das beeinflusst unsere Körpermitte, die freie Zirkulation von Stoffen und Information und damit sich selbst regulierende Prozesse. Zudem kostet dieser Vorgang viel Energie. 


In der osteopathischen Inspektion werden Gewebe- und Funktionseinheiten befundet und behandelt, um das reibungslose Ineinandergreifen der Körpersysteme herzustellen. Die Einheit des Schädels und der Wirbelsäule (Kraniosakrales System), der Extremitäten (Parietales System) und der Eingeweide (Viszerales System) wird gründlich untersucht und im Bedarfsfall behandelt.